FAQ - Dachfolien

Hier finden Sie Antworten auf die am meisten gestellten Fragen zu EPDM Dachfolien. Sollten Sie trotzdem weitere Fragen haben, dann können Sie immer Kontakt zu uns aufnehmen.

Europäische EPDM Amerikanische EPDM
Selbstmontage:
Primer nötig:
Einseitig kleben:
Doppelseitig kleben:
Garantie:
Preis:

= Sehr gut
= Gut
= Befriedigend

EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuke) ist ein synthetisches Gummi, welches 100 % UV-Beständig, flugfeuerbeständig, sehr geschmeidig und elastisch ist. Auch ist es ein sehr langlebiges und recyclebares Material. Die Lebenserwartung liegt bei mindestens 50 Jahren.

Es gibt viele Vorteile, die den Einsatz und die Verwendung von EPDM Dachfolie fördern:


  • Lange Nutzungsdauer (ca. 50 Jahre)
  • Sehr einfache Verarbeitung (Verkleben)
  • Witterungsbeständig und temperaturbeständig (-40° C bis + 120° C)
  • Geringes Gewicht
  • Seltene Wartungsarbeiten
  • Recyclebar

Die Dachfolie wird meist auf Flachdächern verlegt. Durch die leichte und schnelle Montage ist es für alle Dächer geeignet, egal ob Neubau oder Renovierung. Auch ist es ein geeignetes Material für Dachbegrünungen.

Wir bieten unsere Dachfolie mit einer Stärke von 1,3 mm und einer großen Auswahl zwischen verschiedenen Größenvarianten an. Andere Hersteller hingegen bieten diese Folie zumeist mit einer Stärke von 1,2 mm an. Zwar hört und liest sich ein Unterschied von 0,1 mm nicht großartig an, aber man fühlt es und macht sich in der Widerstandskraft und Lebensdauer bemerkbar.

Auch haben Sie in unseren Sparpakete für das bestellte Maß an EPDM-Folie die passende Menge Kleber direkt mit dabei. Dies erspart Ihnen das Zusammensuchen der dazugehörigen Menge an Kleber und somit eine Menge Zeit.

Die Dachfolie kommt bei der Lieferung in einem kompletten Stück an. Bei der Produktion werden jedoch einzelne Bahnen so miteinander verschweißt, dass die Materialien an dieser Stelle anschließend miteinander verbunden und komplett wasserdicht sind. Die Dachfolie ist elastisch und braucht Ruhezeit bis es glatt liegt. Die Nähte sind nach einiger Zeit kaum noch sichtbar.

Der Bodenkleber T-3700 eignet sich für waagerechte Oberflächen von zB Holz, Bitumen, steinartige Materialien, laminierten Dämmplatten usw. Wichtig ist, dass der Untergrund vor dem Verlegen gereinigt ist und spitze Gegenstände entfernt werden, sodass nichts durch die Folie scheuern kann.

ACHTUNG: Nicht für PVC-Untergründe geeignet. Der Bodenkleber ist für diese Art von Kunststoff zu aggressiv. Der Kleber darf auch nicht auf der Aluminiumfolie von Sandwichplatten verwendet werden, da die Sandwichplatte beschädigt werden kann. Wenn Sie sich nicht sicher sind, aber die Bezeichnung der Sandwichplatte haben, können Sie uns jederzeit eine Anfrage senden.

In einem Paket sind 2 verschiedene Kleber enthalten. Diese werden passend zur bestellten Menge der Folie vom Hersteller dosiert. Sobald ein Zubehör wie z.B. eine Außenecke mitbestellt wird, erhalten Sie auch automatisch die Silikon Dichtungsmasse dazu.

In einem Sparpaket sind standardmäßig 2 verschiedene Kleber enthalten: Der Boden- und der Kontaktkleber.


Bodenkleber: Der farblose Bodenkleber (T-3700) wird für das großflächige Kleben der Dachfolie auf diversen Untergründen verwendet.


Kontaktkleber: Der schwarze Kontaktkleber (T-2000) wird für das Kleben der Dachfolie an den Rändern verwendet. Dieser wird an den letzten 20 cm der Folie an beiden Seiten, d.h. auf der Folie und auf dem Dach, verteilt.

Bodenkleber: Am einfachsten ist es, wenn Sie an der Unterseite der Dose ca. 5 Löcher von ungefähr 8 mm bohren. Der Kleber wird dann in Streifen über die gesamte Dachfläche verteilt. Die Ränder werden ca. 20 cm frei gelassen.


Kontaktkleber: Auf die letzten frei gelassenen 20 cm an den Rändern verteilen Sie den schwarzen Kontaktkleber an Dach und Folie und pressen diese eventuell mit einem Kleberoller.

Die Dachfolie ist besonders gut für Flachdächer geeignet, da keine Dachneigung benötigt wird. Zu beachten ist jedoch, dass das Dach nicht mehr als 15° Neigung hat. Das kann nämlich dazu führen, dass die Folie nach unten rutscht.

Bei der EPDM-Dachfolie gibt es keine festgelegte Ober- oder Unterseite. Da sie so flexibel einsetzbar ist, kann sie gedreht und gewendet werden bis die Folie perfekt auf das Dach passt.

Die Folie bzw. der Kleber kann ab 0° verwendet werden allerdings ist Folie dann recht unflexibel und dies bedeutet das man ein höheren Kraftaufwand aufbringen muss, um die Folie zu verlegen und Falten zu vermeiden. Auch der Kleber benötigt mehr Zeit um anzutrocknen und zum aushärten. Wir empfehlen deshalb eine Temperatur über 20°C. Dann ist die Folie richtig schön geschmeidig und die beste vorraussetzung das der Kleber gut haftet

Hallo, haben Sie Fragen? Gerne
helfe ich weiter.
Kontakt