FAQ - Faserzementplatten

Die durchsturzsicheren Faserzementplatten sind belastbar, langlebig, feuchtregulierend, geräuschdämmend, nicht brennbar und umweltfreundlich. Zudem sind sie ammoniakbeständig und daher ideal für Stallgebäude und Reithallen geeignet. Ein weiterer großer Vorteil ist die Tatsache, dass sich Faserzement Wellplatten einfach verbauen / verlegen lassen. Durch die großformatigen Tafeln sind die Wellplatten schnell auf das Dach verlegt und mit wenigen Schrauben befestigt.

Durch die Eigenschaften der Faserzementplatten (langlebig, feuchtregulierend, geräuschdämmend, nicht brennbar, umweltfreundlich) werden diese hauptsächlich für größere Gebäude wie z.B. Stallungen, Reithallen, Industriehallen und landwirtschaftliche Hallen verwendet. Aber auch kleinere Dächer und Wände können damit einfach eingedeckt werden.

Nein, diese Faserzementplatten sind komplett Asbestfrei. Seit 1993 ist Asbest in Deutschland auch verboten und wird geraten, alte, asbest befallene Dächer zu sanieren und auszutauschen. Dächer vor dem Baujahr 1993 beinhalten also höchstwahrscheinlich noch Asbest.

Faserzementplatten bestehen aus Zement und Armierungsfasern. Diese Fasern sorgen für die moderne Optik und werden sogar im medizinischen Bereichen und auch in der Textilindustrie verarbeitet, weswegen keine Gesundheitsgefahr von ihnen ausgeht.

Profil 5: Dieses Profil hat eine Plattenbreite von 920 mm, eine Nutzbreite von 873 mm und besteht somit aus 5 Wellen.


Profil 6: Dieses Profil hat eine Plattenbreite von 1097 mm, eine Nutzbreite von 1050 mm und hat somit eine Welle mehr als Profil 5, nämlich 6 Wellen.


Alle anderen Maße sind gleich bei diesen beiden Profilen.

Das ist immer abhängig von der vorhandenen Unterkonstruktion und der bestellten Plattenlänge. Profil 5 hat eine Breite von 920 mm und Profil 6 eine Breite von 1097 mm. Der Pfettenabstand beträgt bei einer Plattenlänge von 2500 mm 1,15 m, bei 2000 mm 90 cm, bei 1600 mm 1,40 m oder 70 cm und bei 1250 mm Plattenlänge 1,05 m. Die Auflagebreite der Faserzement-Wellplatten darf 50 mm nicht unterschreiten.

Die Faserzementplatten Europa sind die stabilsten Faserzementplatten auf dem europäischen Markt, daher der Name “Europa”. Die doppelte Pressung bei der Produktion sorgt dafür, dass dies die stabilsten Faserzementplatten aus Europa sind. Sie werden erst auf 8 mm gepresst und dann mit einer zweiten Pressung auf 6,5 mm. Dies ist zugleich auch der Unterschied zu anderen Faserzementplatten ist, da diese direkt auf 6,5 mm Stärke gepresst werden und somit keine doppelte Pressung haben.

Auch haben diese Faserzement Wellplatten bereits einen Eckanschnitt, der bei anderen Platten oft fehlt und die Zeit der Verlegung dadurch erheblich verlängert.

Der Eckanschnitt bedeutet, dass die Faserzementplatten mit einem vorgestanzten Eckanschnitt geliefert werden. Dieser sorgt dafür, dass Vierfach-Überlappungen vermieden werden. Der vorgestanzte Eckanschnitt kann einfach mit der Hand abgebrochen werden.

Die Faserzementplatten werden bevorzugt mit Edelstahlschrauben (wahlweise auch verzinkten Schrauben) auf dem Wellenberg verschraubt. Wir bieten diese Schrauben mit 130 mm Länge an. Die Faserzementplatten werden niemals auf dem ersten Wellenberg verschraubt, beginnend immer mit dem zweiten Wellenberg. Die weitere Montage ist abhängig von dem Profil und der Länge der Platte.

Ja, für die Faserzementplatten bieten wir passende Lichtplatten mit dem gleichen Profil (177/51) an, damit diese miteinander verlegt und überlappt werden können. Diese gibt es aus dem Material PVC und Acrylglas für Profil 5 und Profil 6.

Die Faserzementplatten bieten wir in den Farben Naturgrau, Anthrazitschwarz, Dunkelbraun, Dunkelgrün, Dunkelrot, Grün, Rotbraun, Wolkengrau, Ziegelrot an.

Die Faserzementplatten werden auf Paletten angeliefert. Es können bis zu 50 Platten auf einer Palette gestapelt werden.

Die Abladung der Faserzementplatten erfolgt in den Bundesländern Bremen und Niedersachsen abgeladen, in allen anderen Bundesländern unabgeladen. In diesem Fall muss der Kunde für eine Ablademöglichkeit sorgen.