Wellblech PS18/1064CRA | 35 µm Mattpolyester | Dachprofil | Stahl 0,50 mm | Anti-Tropf | 33 - Schwarz

Wellblech PS18/1064CRA

Das Sinus Wellprofil PS18/1064CRA aus Stahl hat eine Profilhöhe von 18 mm und eine Nutzbreite von 1064 mm. Dieses Stahlwellblech mit einer Stärke von 0,50 mm wiegt 5,15 kg/m². Diese Wellprofilbleche werden auftragsbezogen auf Maß Zentimetergenau bis zu einer Länge von 8 m produziert.

Einsatzbereich

Das Wellblech PS18/1064CRA (auch oftmals als Wellplatte 18/76 oder Sinusprofil bezeichnet) wird als Dachblech produziert, kann aber auch als Wandblech eingesetzt werden. Dieses Welldachblech hat zum Schutz vor eindringendem Wasser aufgrund von Kapillarwirkung auf einer Seite eine Wasserrille im Längsstoß (Antikapillarrille). Wellplatten mit eine Profilhöhe von 18 mm eignen sich besonders als Bedachung für kleinere Dächer im Industrie- und Gewerbebau, sowie für Schuppen, Scheunen, Tierunterstände, Garagen und Carports.

Beschichtung

Die Verzinkung und die Mattpolyester Farbbeschichtung bietet unter normalen atmosphärischen Bedingungen einen sehr guten Korrosionschutz und schützt Ihr Dach dauerhaft vor Witterungseinflüssen. Die Oberfläche dieser Beschichtung ist glatt und nicht glänzend.

Garantie

Auf diese 1. Wahl Weckman Pfannenbleche made in Germany gewährt der Hersteller 10 Jahre Garantie auf Durchrostung und Beschichtung.

Anti-Tropf Vlies

Bei schlecht oder gar nicht isolierten Dächern kann sich durch Temperaturunterschieden an der Unterseite der Profilbleche Kondenswasser bilden. Auch in offenen Gebäuden kann witterungsbedingt Schwitzwasserbildung an der Unterseite der Profilbleche auftreten. Das Abtropfen lässt sich durch eine Vliesstoffbeschichtung auf der Unterseite der Bleche entgegen wirken. Wir benutzen hierfür ein sehr hochwertiges Vlies, das je nach Dachneigung bis zu 900 g/m² Feuchtigkeit speichern kann. Bei entsprechender Belüftung und Erwärmung der Dacheindeckung durch die Sonne, wird die Feuchtigkeit wieder an die Umgebung abgegeben. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Vliesstoffbeschichtung entdröhnend wirkt, was weniger Geräuschentwicklung bei starkem Regen oder Hagel bedeutet.

Achtung: Dachplatten mit Vlies erst ab 10° Dachneigung verlegen!

Deckbreite

1 Platte = 1120 mm, jede folgende Platte + 1064 mm

Beispiel:
1 Platte = 1120 mm
2 Platten = 2184 mm
3 Platten = 3248 mm
usw.

Zwischenmaße lassen sich durch mehrfache Überlappung oder durch bauseitigem schmaler Sägen erreichen.

Artikel Technische Details Bild
Ausführung Dachplatte
Zustand Neu
Profil Welle
Profilhöhe 18 mm
Plattenbreite 1120 mm
Nutzbreite 1064 mm
Länge 150 mm - 8000 mm
Gewicht (ca.) 5,15 kg/m²
Material Stahl
Verzinkung 275 g/m²
Stärke 0,50 mm
Beschichtung 35 µm Mattpolyester
Struktur Leicht rau, matt
Farbe Schwarz (ähnlich RAL 9005)
Rückseite Anti-Trop Vlies (900 g/m²) | Grauweiß
Einsatzbereich Anspruchsvollere atmosphärische Bedingungen
Garantie 10 Jahre auf Durchrostung und Beschichtung
Dachneigung Unter 10° Dichtungsband benutzen
Unterstützungsabstand 1,00 m (Belastung 100 kg/m² und L/150 - siehe Belastungstabelle)
Verlegerichtung L-R / R-L möglich
Montagebedarf Tiefsicke: ca. 6 Schrauben p/m² | Hochsicke: ca. 6 Schrauben und Kalotten p/m² | Überlappungen: ca. 3 Schrauben p/m² | Unverbindliche Richtwerte!

Zuschnitte

Unsere im Werk auf Maß geschnittenen Profilbleche benötigen keine zusätzliche Versiegelung der Schnittkanten. Werden Längs- oder Breitenschnitte bauseitig durchgeführt, empfehlen wir die Nachbehandlung der Schnittkanten mit Reparaturfarbe.
Um die Verzinkung der Profilbleche an den Schnittkanten nicht zu beschädigen, sollten Sie zum Zuschneiden Geräte verwenden, die keine Hitze entwickeln. Elektroknabber, Stichsäge, Elektroblechschere oder Handblechescheren sind hier empfohlen. Alu-Bleche können auch mit einem Winkelschleifer mit spezieller Trennscheibe zugeschnitten werden.

Verschraubung

Die Befestigung kann mit Kalotten auf der Hochsicke oder mit kürzeren Schrauben in der Tiefsicke erfolgen. Wir empfehlen die Befestigung auf der Hochsicke. In der Praxis, vor allem bei kleineren Dächern, wird aus kostentechnischer Sicht häufig die Befestigung in der Tiefsicke praktiziert.
Vor allem für größere Objekte empfehlen wir die Berechnung von Lasten durch Schnee und Wind entsprechend der geltenden Wind- und Schneelastzonen von einem fachlich qualifizierten Bauplaner durchführen zu lassen. Anhand der statischen Berechnung kann dieser das richtige Profil und Blechstärke sowie die Größe und Anzahl der Befestigungmittel bestimmen.

Achtung: Bitte achten Sie darauf, dass Säge- und Bohrspäne sofort nach der Montage sorgfältig entfernt werden!

Nähere Informationen finden Sie in der Montageanleitung unter “Downloads”.

Befestigung auf der Hochsicke mit Kalotten und Schrauben Befestigung auf der Hochsicke mit Kalotten und Schrauben (ca. 6 p/m²)
Optionale Befestigung in der Tiefsicke mit Schrauben Optionale Befestigung in der Tiefsicke mit Schrauben (ca. 6 p/m²)
Überlappungen werden immer auf der Hochsicke befestigt Überlappungen werden immer auf der Hochsicke befestigt (ca. 3 p/m²)

Alle hier genannten Empfehlungen entsprechen dem derzeitigen Stand der Entwicklung. Die richtige und technisch einwandfreie Anwendung der Produkte sowie die Beachtung der gültigen Unfallverhütungsvorschriften und während der Montage unterliegen nicht unserer Kontrolle. Erkennbare Beschädigungen- oder Materialfehler müssen vor der Bearbeitung bzw. Verlegung unverzüglich dem Lieferanten gemeldet werden. Eine Reklamation solcher Mängel ist nach der Montage nicht mehr möglich.

Güten und Maße bestimmen sich nach den DIN- und EN-Normen bzw. Werkstoffblättern; mangels solcher gilt der Handelsbrauch. Bezugnahmen auf Normen, Werkstoffblätter oder Werks-Prüfbescheinigungen sind keine Zusicherung von Eigenschaften und Garantien, ebenso wenig Konformitätserklärungen, Herstellererklärungen und entsprechende Kennzeichnungen wie CE und GS. Ob eine Zulässigkeit, ausreichende Tragfähigkeit und/oder Eignung der Ware für den geplanten Einsatz des Käufers vorliegt, unterliegt nicht der Kontrolle des Verkäufers. Benötigt oder wünscht der Käufer, z.B. aufgrund behördlicher Auflagen, für Waren mit beschränktem Nachweis oder für Waren für die es weder technische Baubestimmungen noch allgemein anerkannte Regeln der Technik gibt, Prüfzeugnisse, prüffähige statische Berechnungen, Zustimmungen im Einzelfall und/oder Änderungen an der Ware, so gehen diese Kosten zu Lasten des Käufers.

Montageanleitungen

Pdf Logo Hilfestellung Schraubenbedarf
Pdf Logo Profilbleche Komplett
Pdf Logo Allgemeine Verlegeanleitung
Pdf Logo Die richtige Be- und Entlüftung
Pdf Logo Anti-Tropf Schutz
Pdf Logo Zubehörteile
Pdf Logo Dachfenster

Dokumente

Pdf Logo Garantie
Pdf Logo Belastungstabellen
ab 1 m²14,60 €
ab 200 m²13,14 €
ab 300 m²12,78 €
ab 400 m²12,41 €
ab 500 m²12,05 €
<br />Ihr Preis wird berechnet!
Ihr Preis wird berechnet!

0,17 m²

2,48(inkl. MwSt.)

Zuschlag < 53 m²
20,00 €
49,90 €
Lieferzeit
1 – 2 WochenHinweise zur Lieferzeit
Artikel-Nr
515033W1LV
Hersteller
Weckman
 

Wellblech PS18/1064CRA

Das Sinus Wellprofil PS18/1064CRA aus Stahl hat eine Profilhöhe von 18 mm und eine Nutzbreite von 1064 mm. Dieses Stahlwellblech mit einer Stärke von 0,50 mm wiegt 5,15 kg/m². Diese Wellprofilbleche werden auftragsbezogen auf Maß Zentimetergenau bis zu einer Länge von 8 m produziert.

Einsatzbereich

Das Wellblech PS18/1064CRA (auch oftmals als Wellplatte 18/76 oder Sinusprofil bezeichnet) wird als Dachblech produziert, kann aber auch als Wandblech eingesetzt werden. Dieses Welldachblech hat zum Schutz vor eindringendem Wasser aufgrund von Kapillarwirkung auf einer Seite eine Wasserrille im Längsstoß (Antikapillarrille). Wellplatten mit eine Profilhöhe von 18 mm eignen sich besonders als Bedachung für kleinere Dächer im Industrie- und Gewerbebau, sowie für Schuppen, Scheunen, Tierunterstände, Garagen und Carports.

Beschichtung

Die Verzinkung und die Mattpolyester Farbbeschichtung bietet unter normalen atmosphärischen Bedingungen einen sehr guten Korrosionschutz und schützt Ihr Dach dauerhaft vor Witterungseinflüssen. Die Oberfläche dieser Beschichtung ist glatt und nicht glänzend.

Garantie

Auf diese 1. Wahl Weckman Pfannenbleche made in Germany gewährt der Hersteller 10 Jahre Garantie auf Durchrostung und Beschichtung.

Anti-Tropf Vlies

Bei schlecht oder gar nicht isolierten Dächern kann sich durch Temperaturunterschieden an der Unterseite der Profilbleche Kondenswasser bilden. Auch in offenen Gebäuden kann witterungsbedingt Schwitzwasserbildung an der Unterseite der Profilbleche auftreten. Das Abtropfen lässt sich durch eine Vliesstoffbeschichtung auf der Unterseite der Bleche entgegen wirken. Wir benutzen hierfür ein sehr hochwertiges Vlies, das je nach Dachneigung bis zu 900 g/m² Feuchtigkeit speichern kann. Bei entsprechender Belüftung und Erwärmung der Dacheindeckung durch die Sonne, wird die Feuchtigkeit wieder an die Umgebung abgegeben. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Vliesstoffbeschichtung entdröhnend wirkt, was weniger Geräuschentwicklung bei starkem Regen oder Hagel bedeutet.

Achtung: Dachplatten mit Vlies erst ab 10° Dachneigung verlegen!

Deckbreite

1 Platte = 1120 mm, jede folgende Platte + 1064 mm

Beispiel:
1 Platte = 1120 mm
2 Platten = 2184 mm
3 Platten = 3248 mm
usw.

Zwischenmaße lassen sich durch mehrfache Überlappung oder durch bauseitigem schmaler Sägen erreichen.

Zuschnitte

Unsere im Werk auf Maß geschnittenen Profilbleche benötigen keine zusätzliche Versiegelung der Schnittkanten. Werden Längs- oder Breitenschnitte bauseitig durchgeführt, empfehlen wir die Nachbehandlung der Schnittkanten mit Reparaturfarbe.
Um die Verzinkung der Profilbleche an den Schnittkanten nicht zu beschädigen, sollten Sie zum Zuschneiden Geräte verwenden, die keine Hitze entwickeln. Elektroknabber, Stichsäge, Elektroblechschere oder Handblechescheren sind hier empfohlen. Alu-Bleche können auch mit einem Winkelschleifer mit spezieller Trennscheibe zugeschnitten werden.

Verschraubung

Die Befestigung kann mit Kalotten auf der Hochsicke oder mit kürzeren Schrauben in der Tiefsicke erfolgen. Wir empfehlen die Befestigung auf der Hochsicke. In der Praxis, vor allem bei kleineren Dächern, wird aus kostentechnischer Sicht häufig die Befestigung in der Tiefsicke praktiziert.
Vor allem für größere Objekte empfehlen wir die Berechnung von Lasten durch Schnee und Wind entsprechend der geltenden Wind- und Schneelastzonen von einem fachlich qualifizierten Bauplaner durchführen zu lassen. Anhand der statischen Berechnung kann dieser das richtige Profil und Blechstärke sowie die Größe und Anzahl der Befestigungmittel bestimmen.

Achtung: Bitte achten Sie darauf, dass Säge- und Bohrspäne sofort nach der Montage sorgfältig entfernt werden!

Nähere Informationen finden Sie in der Montageanleitung unter “Downloads”.

Befestigung auf der Hochsicke mit Kalotten und Schrauben Befestigung auf der Hochsicke mit Kalotten und Schrauben (ca. 6 p/m²)
Optionale Befestigung in der Tiefsicke mit Schrauben Optionale Befestigung in der Tiefsicke mit Schrauben (ca. 6 p/m²)
Überlappungen werden immer auf der Hochsicke befestigt Überlappungen werden immer auf der Hochsicke befestigt (ca. 3 p/m²)
Artikel Technische Details Bild
Ausführung Dachplatte
Zustand Neu
Profil Welle
Profilhöhe 18 mm
Plattenbreite 1120 mm
Nutzbreite 1064 mm
Länge 150 mm - 8000 mm
Gewicht (ca.) 5,15 kg/m²
Material Stahl
Verzinkung 275 g/m²
Stärke 0,50 mm
Beschichtung 35 µm Mattpolyester
Struktur Leicht rau, matt
Farbe Schwarz (ähnlich RAL 9005)
Rückseite Anti-Trop Vlies (900 g/m²) | Grauweiß
Einsatzbereich Anspruchsvollere atmosphärische Bedingungen
Garantie 10 Jahre auf Durchrostung und Beschichtung
Dachneigung Unter 10° Dichtungsband benutzen
Unterstützungsabstand 1,00 m (Belastung 100 kg/m² und L/150 - siehe Belastungstabelle)
Verlegerichtung L-R / R-L möglich
Montagebedarf Tiefsicke: ca. 6 Schrauben p/m² | Hochsicke: ca. 6 Schrauben und Kalotten p/m² | Überlappungen: ca. 3 Schrauben p/m² | Unverbindliche Richtwerte!

Alle hier genannten Empfehlungen entsprechen dem derzeitigen Stand der Entwicklung. Die richtige und technisch einwandfreie Anwendung der Produkte sowie die Beachtung der gültigen Unfallverhütungsvorschriften und während der Montage unterliegen nicht unserer Kontrolle. Erkennbare Beschädigungen- oder Materialfehler müssen vor der Bearbeitung bzw. Verlegung unverzüglich dem Lieferanten gemeldet werden. Eine Reklamation solcher Mängel ist nach der Montage nicht mehr möglich.

Güten und Maße bestimmen sich nach den DIN- und EN-Normen bzw. Werkstoffblättern; mangels solcher gilt der Handelsbrauch. Bezugnahmen auf Normen, Werkstoffblätter oder Werks-Prüfbescheinigungen sind keine Zusicherung von Eigenschaften und Garantien, ebenso wenig Konformitätserklärungen, Herstellererklärungen und entsprechende Kennzeichnungen wie CE und GS. Ob eine Zulässigkeit, ausreichende Tragfähigkeit und/oder Eignung der Ware für den geplanten Einsatz des Käufers vorliegt, unterliegt nicht der Kontrolle des Verkäufers. Benötigt oder wünscht der Käufer, z.B. aufgrund behördlicher Auflagen, für Waren mit beschränktem Nachweis oder für Waren für die es weder technische Baubestimmungen noch allgemein anerkannte Regeln der Technik gibt, Prüfzeugnisse, prüffähige statische Berechnungen, Zustimmungen im Einzelfall und/oder Änderungen an der Ware, so gehen diese Kosten zu Lasten des Käufers.

Montageanleitungen

Pdf Logo Hilfestellung Schraubenbedarf
Pdf Logo Profilbleche Komplett
Pdf Logo Allgemeine Verlegeanleitung
Pdf Logo Die richtige Be- und Entlüftung
Pdf Logo Anti-Tropf Schutz
Pdf Logo Zubehörteile
Pdf Logo Dachfenster

Dokumente

Pdf Logo Garantie
Pdf Logo Belastungstabellen

Zubehör

Für die Befestigung benötigen Sie:

Bei Hochsicke:

  • Kalotten (ca. 6 p/m²)
  • Schrauben (ca. 6 p/m²)
  • Überlappungsschrauben (ca. 3 p/m²)

Bei Tiefsicke:

  • Schrauben (ca. 6 p/m²)
  • Überlappungsschrauben (ca. 3 p/m²)